Die Lektion der Wildgänse

SINNvolles zum NachdenkenWas wir von Wildgänsen lernen können…

Wenn Wildgänse zum Überwintern in den Süden fliegen, legen sie große Entfernungen zurück.

Ihre Reise kostet sie viel Energie und gewaltige Anstrengungen.

Daher haben die Wildgänse Flugformationen entwickelt, die verschiedene Vorteile haben.

Auch unsere Lebensreise kann anstrengend sein und uns viel Kraft kosten.

 

  1. Jeder Vogel erzeugt mit seinem Flügelschlag einen Auftrieb für den nachfolgenden. Die V-Formation sieht nicht nur interessant aus, sie ist auch sehr ökonomisch. Der ganze Schwarm kann so um 71 % weiter fliegen, als wenn ein Vogel allein fliegen würde.
    Die Lektion daraus:
    Menschen, die mit anderen eine gemeinsame Richtung und einen Sinn für Gemeinschaft teilen, kommen schneller und leichter an ihr Ziel, weil sie vom An- und Auftrieb der anderen profitieren.
  2. Wann immer eine Gans aus der Formation ausschert, spürt sie sofort den Widerstand, der beim Alleinfliegen entsteht. So reiht sie sich schnell wieder in die Formation ein, damit sie den Auftrieb der voran fliegenden Gans nutzen kann.
    Die Lektion daraus:
    Wenn wir soviel Verstand wie eine Gans haben, werden wir in der Formation mit denen bleiben, die genau dahin wollen, wo auch wir hin wollen. Wir nehmen deren Unterstützung in der gleichen Weise an, wie auch wir bereit sind, die anderen zu unterstützen.
  3. Eine Gans übernimmt die Führung. Wird sie müde, lässt sie sich zurückfallen und eine andere Gans übernimmt ihre Position.
    Die Lektion daraus:
    Es zahlt sich aus, sich in der Arbeit abzulösen und abzuwechseln. Auch Führungskräfte tun gut daran, einen Teil ihrer Führungsverantwortung auf andere aus ihrem Team zu übertragen.
  4. Die Gänse, die hinten fliegen, feuern mit ihren Rufen diejenigen an, die vorne fliegen.
    Die Lektion daraus:
    Ermutigung aus den eigenen Reihen ist die Unterstützung, die jede Anstrengung erleichtert und zusätzliche Energie liefert.
  5. Wenn eine Gans krank ist oder verwundet wird und nicht mehr weiter fliegen kann, verlassen zwei andere Gänse die Formation und begleiten sie auf ihrem Weg nach unten. Sie stehen ihr bei, helfen und beschützen sie. Sie bleiben solange bei ihr, bis sie wieder fliegen kann oder stirbt. Dann schließen sie sich einer anderen Formation an oder versuchen, den eigenen Schwarm wieder einzuholen.
    Die Lektion daraus:
    Wenn wir uns füreinander verantwortlich fühlen, dann werden wir einander in schweren wie guten Zeiten beistehen.
Vielleicht sollten wir gelegentlich innehalten, um von den Wildgänsen zu lernen? Tweeten [ Quelle unbekannt ]

 

Schreibe einen Kommentar