Lebensstationen

Weitere wichtige Stationen in meinem Leben …

2016 …
„Sinahs SINNergie-Schmiede“ entwickelt sich gut – Vier Kolleg.innen ziehen an einem Strang

2015 …
Start des Projektes „Sinahs SINNergie-Schmiede“ im neuen Objekt in Berlin

2014 …
Verkauf der Coachingpraxis im Klausenerplatz-Kiez in Berlin

2013 …
Start verschiedener langfristig angelegter Outplacement-Projekte in Berlin und Niedersachsen

2011 …
Gründung der Initiative „Unternehmensnetz Klausenerplatz“, Berlin

2009 …
Eröffnung der eigenen Coachingpraxis in Berlin

2007 …
Trainerin innerhalb der Fortbildung zum Vermittlungscoach DVCV für die Module
„Einführung und Visionen“, „Selbstvermarktung“ sowie „Grenzen und Ethik im Vermittlungscoaching“

2006 …
Gründungsvorbereitung eines Bildungsträgers
(inkl Vorbereitung für drei Zertifizierungsverfahren: BQM, AZWV und IntV)

2005 …
aufgrund der Einführung der „Hartz-IV-Gesetze“ intensive, zweijährige Projektarbeit
(Leitung geförderter Arbeitsgelegenheiten nach § 16 Abs. 3 SGB II)

2005 …
Online-Trainerin bei der „workshopwelt.de“
Diese wird 2007 zur simplifyakademie.de und diese wiederum 2008 zu workshop365.de

2005 …
Start „Meet Some Friends“ (Treffpunkt für Männer & Frauen, Junge & Junggebliebene)

2004 …
Start „LöhnMethode-Club“ (Treffpunkt für Anwender/innen der LöhnMethode)

2003 …
Umzug von Köln nach Berlin

2000 …
Praxis-Lehrauftrag „Verhaltenstraining“ (für Polizisten und Verwaltungsfachangestellte
im gehobenen Dienst) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Köln

2000 …
verschiedene Non-Profit-Projekte mit arbeitslosen
Jugendlichen aus vorgegblich „gestörten“ sozialen Umfeld

2000 …
Start der intensiven Auseinandersetzung mit Internet-Communities
(Themen-Chats, offenen Chats, Portalen etc.)

2000 …
Start der mehrjährigen, erfolgreichen Print-Serie „Mut zum Selbst“
in Fachzeitschrift „bSb aktuell“ (Zielgruppe ca. 5.000 Frauen)

2000 …
Sinnsuche und erste Schritte

2000 …
Umzug von Augsburg nach Köln

1999 …
Verkauf des Unternehmens (Instant Office bzw. Büro-Service) aufgrund
eines ärztlich diagnostiziertem Burn-Out-Syndroms („Workaholic“)

1999 …
einjähriges Outplacement-Projekt als Mitglied eines Expertenteams:
Schließung eines Werkes in Neu-Isenburg mit rund 500 Mitarbeitern

1997 …
zwei jeweils einjährige Wiedereingliederungs-Projekte von Berufsrückkehrerinnen
(öffentlicher Dienst) nach Familienzeit als Mitglied eines Expertenteams

1996 …
das zweite Buch „Erfolgreiche Geschäftskorrespondenz“

1995 …
das erste Buch „Modernes Büro-Management“
(neben zahlreichen Artikeln in verschiedenen Fachzeitschriften)

1992 …
nach 2jähriger Vorbereitungsphase Wechsel in die Vollexistenz
als Unternehmerin, Workshopperin, Coach und Beraterin

1986 bis 1991 …
verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten im Weißen Ring,
bei den Anonymen Alkoholikern (AA) sowie deren Angehörigen (Alanon)

1977 …
gleich nach dem Abitur beginnt mein verschlungener Lebensweg
(von der biologisch-technischen über die Vorstands-Assistenz in die Selbständigkeit)